Zum Inhalt Zur Navigation wichtige Links Zur Startseite
e-connected - Initiative für Elektromobilität und nachhaltige Energieversorgung

wichtige Links:


Inhalt:

Grenzenloses Genussradeln

© Ute Fuith Auf den 260 Kilometern der südburgenländischen Paradiesroute ist zwar gemütliches Radeln angesagt, aber für Abstecher in die hügeligen Weinberge ist ein Elektrofahrrad durchaus angesagt. Leihstationen für E-Bikes gibt es z.B. in Bad Tatzmannsdorf, Pinkafeld, Rechnitz, Kukmirn, Stegersbach oder Oberwart. Dort ist die Verleihstation gleich vis a vis der Bushaltestelle der Linie G1 aus Wien. (Fahrzeit Wien-Oberwart ca. 90 Minuten) Zum Verleih stehen 30 Top Class E-Bikes der Marke Kalkhoff. Die Räder haben eine Reichweite von bis zu 140 km.

Oberwart ist auch Ausgangspunkt des 40 km langen Lebenswart-Radweges. Die Route führt von Oberwart über Unterwart, Oberdorf, Rotenturm an der Pinka, Siget in der Wart, Spitzzicken, Eisenzicken und St. Martin in der Wart wieder zurück nach Oberwart. Auf der Strecke gibt es nicht nur zahlreiche Einkehrmöglichkeiten, sondern auch viele Sehenswürdigkeiten. Dazu gehört Schloss Rotenturm, das ursprünglich im Besitz der Adelsfamilie Erdödy war. Vor acht Jahren kaufte der Wiener Unternehmer Heinz Schinner das damals baufällige Schloß und renovierte es originalgetreu. Unweit von Rotenturm lohnt ein Abstecher zu den Fischteichen in Oberdorf. Die 21 Hektar großen Teichanlagen sind eine Naturperle allerhöchster Güte. Der 11 Hektar große Hauptteich ist für die Sportfischerei zugelassen und bietet seinen Bewohnern wie Zander, Wels, Karpf, Stör, Amur und Weißfisch eine gesunde Heimat. Im dazugehörigen Restaurant „Koi“ gibt es hervorragende Fischgerichte. Mehr über das E-Bike Paradies Südburgenland finden Sie hier. 25.8.2017