Zum Inhalt Zur Navigation wichtige Links Zur Startseite
e-connected - Initiative für Elektromobilität und nachhaltige Energieversorgung

wichtige Links:


Inhalt:

Ein Elektrorad für alle Fälle

© Riese & MüllerEs ist kein Faltrad und auch kein Mountainbike. Aber trotzdem ist das kleine kompakte E-Bike „Tinker“ von Riese & Müller ideal für belebte Städte und unberührte Natur. Vor allem dann, wenn man bei Minusgraden, nicht allzu lange radeln möchte, sondern einen Ausflug ins Grüne lieber mit dem öffentlichen Verkehr kombiniert. Im Test – eine Rad-Zug-Kombitour von Wien nach Tulln – bestätigen sich die Hersteller-Informationen: Das E-Kompaktrad mit 20''-Laufrädern lässt sich problemlos in den öffentlichen Nahverkehrsmitteln mitnehmen. Indem der Vorbau gefaltet und die Sattelstütze eingeschoben oder herausgezogen wird, passt das Tinker auch für den Transport in die meisten Kombifahrzeuge oder Minivans.

Wie alle anderen E-Bikes von Riese & Müller ist auch das Tinker mit einem Bosch-Antriebssystem ausgestattet. Durch den winkel- und höhenverstellbaren Vorbau und die verstellbare Sattelstütze kann das Tinker außerdem an Körpergrößen von 1,50 m bis 1,95 m angepasst werden. So können es mehrere Fahrer mit unterschiedlichsten Maßstäben nutzen. Körbe, Packtaschen und Kindersitze lassen sich in Rekordzeit auf dem Cargo-Gepäckträgeraufsatz mit dem „snapit“-System von racktime befestigen. Mit nur einem Klick verläuft ein Wechsel der Ladung schneller als ein Boxenstopp. Die hydraulischen Scheibenbremsen von Tektro Dorado bieten auch bei winterlichen Verhältnissen größte Performance. Fazit: Das Ticker ist ein perfektes Familien- und Partnerrad dank verstellbarer Komponenten. Das kompakte Bike ist ideal für den flexiblen Einsatz in Alltag, Freizeit und als Lieferfahrzeug. 9.2.2018