Zum Inhalt Zur Navigation wichtige Links Zur Startseite
e-connected - Initiative für Elektromobilität und nachhaltige Energieversorgung

wichtige Links:


Inhalt:

e-pendler in niederösterreich

Die Modellregion

Geografische Ausdehnung: 49 niederösterreichische Gemeinden zwischen Wien und Wr. Neustadt (ca. 740 km2) mit über 15.000 Arbeitsstätten und mehr als 126.000 Beschäftigten.
EinwohnerInnen: rund 296.000

Geschäftsmodell

  • Neues Mobilitätspaket, das Beratung, Realisierung und Abrechnung für alle Komponenten zum Einstieg in die Elektromobilität umfasst: Fahrzeug – Ladestation – Öko-Stromversorgung – Mobilität, alles aus einer Hand
  • 5 definierte Multiplikatormodelle für Gemeinden, Unternehmen und Privatpersonen mit konkreten E-Mobilitätsangeboten

    • MM1 multimodal elektromobil: Fahrten zum bzw. vom Arbeitsort werden teils mit dem Elektrofahrzeug und teils mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt. So wird sowohl die Nutzung von Elektrofahrzeugen als auch von öffentlichen Verkehrsmitteln forciert.
    • MM2 gemeinsam elektromobil: PendlerInnen bilden Fahrgemeinschaften für die Fahrt zum bzw. vom Arbeitsplatz. Sie legen den gemeinsamen Weg vom Treffpunkt (entweder Wohnort oder „Sammelpunkt“, wie z.B. Park & Drive-Parkplätze) zum Arbeitsplatz mit dem Elektroauto zurück.
    • MM3 elektromobil in der Gemeinde: Die Elektrifizierung bestehender Mobilitätsangebote in der Gemeinde wie Anrufsammeltaxis und Citybusse macht Elektromobilität durch entsprechende Öffentlichkeitsarbeit für die Menschen sichtbar und erlebbar und gibt Anstoß, diese Angebote zu nutzen bzw. auf Elektrofahrzeuge umzusteigen.
    • MM4 elektromobil zum Ausprobieren: Elektrofahrzeuge sind niederschwellig für potenzielle NutzerInnen verfügbar, um sie konkret für verschiedene Verwendungszwecke zu testen. Damit werden Vorurteile durch eigene Erfahrungen ersetzt, die Bereitschaft zum Umstieg auf Elektrofahrzeuge erhöht und Eintrittsbarrieren verringert („Schuhlöffel für Elektromobilität“).
    • MM5 monomodal elektromobil: PendlerInnen legen ihren Weg zum bzw. vom Arbeitsplatz nun vermehrt mit dem Elektrofahrrad zurück.

Milestones/Ziele

Zentrales Ziel: Energieeffiziente und klimaschonende Gestaltung des Pendlerverkehrs durch Verlagerung zum öffentlichen Verkehr in Verbindung mit dem Einsatz von Elektrofahrzeugen für individuelle Fahrten.

Erreichte Ziele:

o    114 Elektroautos, und 86 Elektro-Fahrräder

o    167 Elektro-Ladepunkte

o    Photovoltaikanlagen mit 370 kWp (440 MWh/a)

 

Umwelteffekte/Jahr:

o    Einsparung von 223 Tonnen CO2

o    Einsparung von 645 kg NOx

o    Einsparung von 20 kg Partikel

o    Einsparung von 720.071 kWh

 

Partner/Struktur

Projektkonsortium bestehend aus EVN, Wien Energie und Raiffeisen-Leasing,  ecoplus in beratender Funktion.
Die Begleitforschung wurde von der Herry Consult GmbH und TU Wien durchgeführt.
Daneben zahlreiche unterstützende Gemeinden, weitere Unternehmen und Institutionen.

 

 
Stand: SEPTEMBER 2016
Weitere Infos: www.evn.at